Kini im Interview

Der „Kini“ auf der Ludwigshöhe – Schauspieler Josef Daser im Interview

von Dustin Dietze

Wenn Josef Daser als König Ludwig II. auftritt, sind Jung und Alt begeistert. Im Sommer 2011 war Daser bei Sonderführungen auf dem König-Ludwig-Weg in Murnau zu sehen. Unser Reporter Dustin Dietze sprach mit dem Volksschauspieler aus Großweil.

Josef Daser als Ludwig II.

Dustin: Wie sind Sie zu Ihrer Rolle als König Ludwig II. gekommen?

Josef Daser: Letztes Jahr  im Juli [2010] beim „Kulturknall“ in Murnau wurde auf der Insel Wörth ein Stationen-Theater aufgeführt. Hierzu wurde die Figur des König Ludwig gesucht. Da ich Theaterschauspieler bin und eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Kini habe, sind die Veranstalter auf mich zugekommen. Es ging darum, dass König Ludwig II. die Insel Wörth für sich erwerben wollte, um dort ein Schloss zu errichten. In einem kurzen Monolog über diese Geschichte präsentierte ich König Ludwig II. dem Publikum.

Dustin: Was fasziniert Sie an Ihrer Rolle als König Ludwig?

Josef Daser: Ludwig II. war ein intelligenter, belesener Mensch, der viele Visionen, Gedanken und Träume hatte, die er zum großen Teil auch verwirklichte. Er hatte aber große Probleme, sich in der realen Welt zurecht zu finden. Seine eigene Welt, die er sich aufbaute, und der Rückzug in die Einsamkeit sind sehr interessante Facetten für einen Schauspieler. Die Figur des Kini spielerisch darzustellen, ist dadurch auch eine sehr große Herausforderung für mich.

Dustin: Wo und wie oft führen Sie Ihr Theaterstück auf?

Josef Daser: Meine Auftritte spielen sich bei verschiedenen Veranstaltungen ab, zum Beispiel beim Stadtgeburtstag München oder beim König-Ludwig-Dinner im Münchener Charles Hotel. Außerdem habe ich diverse Auftritte bei Betriebsfeiern und Kulturveranstaltungen. Ich war schon am König-Ludwig-Weg in Murnau, in Blickpunkt Sport oder bei der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen zu sehen.

Dustin: Wie viele Zuschauer kommen im Schnitt? Sind auch junge Leute interessiert?

Josef Daser: Die Zuschauerzahlen sind unterschiedlich, je nach Rahmen der Veranstaltung zwischen 30 und 300 oder mehr. Auch junge Leute interessieren sich sehr für das Thema König Ludwig II. aus schulischen Gründen und aus geschichtlichem Interesse.

Dustin: Was – denken Sie – fasziniert die Leute heute noch an Ludwig II.?

Josef Daser: Die Schlösser und Bergresidenzen, die er uns hinterlassen hat, faszinieren die Leute. Der Mythos – die unterschiedlichen Theorien über seinen Tod, seine Beziehungen zu Wagner, zu Kaiserin Elisabeth, zu seinen Eltern, zu anderen Monarchen usw. Auch seine Auseinandersetzung mit der Politik, mit dem Krieg und vor allem mit sich selber.