Trachtler-Serenade

Die Murnauer Trachtler und ihr König

von Dustin Dietze

Was verbindet den Murnauer Gebirgstrachtenerhaltungsverein mit König Ludwig II.? Anlässlich der Serenade 2011 sprachen wir mit dem Vereinsvorsitzenden Peter Schäfer.  

Umzug der Murnauer Trachtler am Ludwigstag 2011

Dustin: Warum hat Ihr Verein einen so langen, umständlichen Namen?
Herr Schäfer: Es war ein Anliegen der Gründungsmitglieder, speziell die Gebirgstracht zu pflegen und zu erhalten. Ende des 19. Jahrhunderts war das Tragen des Trachtengewandes aus der Mode gekommen – auch auf dem Land. Auf Initiative des Lehrers Vogl aus Bayrischzell gründeten sich im bayerischen Oberland ab 1883 zahlreiche Vereine die das Tragen der „Kurzen“ – also der Lederhose – pflegten und förderten.

Murnauer Tracht: „Kurze“ und „Loferl“ (Wadenstrümpfe)

Dustin: Seit wann gibt es den Murnauer Gebirgstrachtenerhaltungsverein?
Herr Schäfer: Der Verein wurde 1893 gegründet.
 
Dustin: Was bedeutet König Luwig II. für Sie persönlich und für den Verein?
Herr Schäfer: Ludwig II. hat sich bei seinen Aufenthalten in unserer Gegend sehr für die Belange der Landbevölkerung und für die aufkeimende Trachtenbewegung eingesetzt. Deshalb übernahm der Verein die Aufgabe, das Andenken an Ludwig II. in Ehren zu halten. 1894 wurde auf dem Anwesen des Murnauer Posthalters Bayerlacher das erste König-Ludwig-Denkmal von Bayern aufgestellt. Bayerlacher war auch ein Gründungsmitglied unseres Vereins. 
 

Marsch der Trachtler und Gebirgsschützen zum Ludwig-Denkmal

Dustin: Wie läuft die alljährliche Serenade zum Ludwigstag ab?
Herr Schäfer: Der Trachtenverein marschiert vom Rathaus mit klingendem Spiel und brennenden Fackeln zum Denkmal. Die Musik spielt den König-Ludwig-Marsch und ein Redner – seit vielen Jahren Jakob Fischer aus Rieden – hält eine Ansprache und legt einen Kranz am Ehrenmal nieder. Am Ende wird die Bayernhymne gesungen. Anschließend findet im Kultur- und Tagungszentrum ein Bayrischer Abend statt.
 
Dustin: Engagieren sich eigentlich auch Jugendliche in Ihrem Verein? 
Herr Schäfer: Es gibt eine Kinder- und Jugendgruppe mit circa 50 Madln und Buam im Alter von 6 bis 16 Jahren, die sich regelmäßig im Verein engagieren.
 

Der Trachtenverein hält das Andenken an Ludwig II. in Ehren